Jubiläen

Festkommers nach durchgeführten Veranstaltungen

(mqu) Asendorf.

Eine große Anzahl von Ehrengästen konnte Ortsbrandmeister Wilhelm Kramp jetzt zum Festkommers, der anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Asendorf gefeiert wurde, begrüßen. Neben Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, dem Bürgermeister der Gemeinde Asendorf Rainer Mencke, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales, Ordnung und Sicherheit Günter van Weeren, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Volker Bellmann, Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und dessen Stellvertreter Arne Behrens fanden sich auf der Gästeliste auch die Ortsbrandmeister mit Stellvertretern der insgesamt vierzehn weiteren Feuerwehren, Mitglieder des Samtgemeindekommandos sowie Vertreter der Asendorfer Vereine. Im Rahmen seiner Ansprache dankte er allen, die bei den Feierlichkeiten sowie dem großen Rahmenprogramm, wie dem Samtgemeindefeuerwehrtag und dem Kreisfeuerwehrtag geholfen haben. Insbesondere den Asendorfer Vereinen, ohne die die Durchführung der vielen großen Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären, sprach Kramp auch im Namen seiner vollständig angetretenen Mannschaft, der Jugendfeuerwehre und der Alters- und Ehrenkameraden seinen herzlichsten Dank aus.

Im Namen des Rates der Gemeinde Asendorf gratulierte Bürgermeister Menk. Die wichtige Arbeit der Feuerwehr sei nicht genug zu würdigen, so Menck, der die gelungenen Veranstaltung sowie den Zusammenhalt der Vereine uns Institutionen lobte und deren Hilfsbereitschaft die untereinander immer wieder erkennbar sei, besonders hervorhob. Nach der Übergabe eines Präsentes konnte die Jugendfeuerwehr auch seitens der Vereine ein Geschenk entgegennehmen. Hier werde die gegenseitige Unterstützung als Selbstverständlichkeit angesehen, so ein Vertreter der Asendorfer Vereine.

Glückwünsche konnte die Jubelwehr auch von Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann entgegennehmen, der im Namen des Samtgemeindekommandos gratulierte. Stöckmann dankte für die hervorragende Ausrichtung des Samtgemeindefeuerwehrtages sowie die Herrichtung des Wettbewerbsplatzes. Befördern konnte er im Rahmen der Feierstunde André Lübberstedt zum Löschmeister.

Das unermüdliche Engagement der Wehrleute und die wichtige Arbeit der Feuerwehren rückte Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus in den Mittelpunkt seiner Grußworte. Besonders lobenswert sei der Zusammenhalt, der das Gemeinschaftswesen der Gemeinde Asendorf in einem hohen Maße bereichert. Vor der Übergabe eines Präsentes appellierte Muus jedoch an die politisch Verantwortlichen die Feuerwehren auch weiterhin bei der Erfüllung ihrer Aufgaben in aller Form zu unterstützen.

Auch Volker Bellmann, Vorsitzender der Kreisfeuerwehrverbandes überbrachte seine Glückwünsche zum 100-jährigen Jubiläum. Die Asendorfer Wehr habe er im Rahmen der Vorbereitung des Kreisfeuerwehrtages als Team mit einer engen Verbundenheit zu den Vereinen kennen gelernt, was ein wünschenswertes Bild für die Gemeinschaft darstellt. Die Wichtigkeit der Feuerwehren habe sich vor einigen Monaten bei dem wieder einmal eingetretenen Jahrhunderthochwasser gezeigt, weshalb alle Feuerwehren zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in jedem Falle erhalten werden müssen.


Im Anschluss an seine Ansprache konnte Volker Bellmann Hauptfeuerwehrmann Werner Schwarz für seine 40-jährige Mitgliedschaft ehren. Eine besondere Auszeichnung, die silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes, verlieh er dem Hauptfeuerwehrmann Erich Menke. „Diese Ehrung wird nur wenigen Mitgliedern der Feuerwehren zuteil!“ so Volker Bellmann in seiner Laudatio.

Eine eigens engagierte Live-Band sorgte für einen netten Ausklang des hervorragend organisierten Festkommerses, bei dem die Ansprachen und Reden immer wieder mit einem dem Anlass entsprechenden Essen ausgefüllt wurden.


Text: Michele Quattropani (SGPW)
Fotos: Michele Quattropani (SGPW)

Impressum | Datenschutz | Haftungsauschluss | Kontakt | © FF Asendorf 2015